post-title Füllideen für die Schultüte

Füllideen für die Schultüte

Füllideen für die Schultüte

Füllideen für die Schultüte

Was kommt in die Zuckertüte?

Womit füllt man die Schultüte am besten? Was verschenkt man zum Schulbeginn? Mitte September ist es wieder so weit. Am 14. September 2021 ist an den meisten Schulen in Bayern der erste Schultag der Erstklässler. Und die Kinder können den großen Tag kaum erwarten. Traditionell wird für den Tag eine Schultüte mit allerhand Süßigkeiten und Kleinkram vorbereitet.

Möchte man nachhaltig handeln und seiner sozialen Verantwortung nachkommen, so bietet sich an, fair produzierte und fair gehandelte Produkte zum Füllen der Schultüte auszuwählen. Schokolade, Gummibärchen, Bonbons, Lutscher, Schokoriegel, Trockenobst, Nüsse, Energieriegel, Kekse und andere fair gehandelten Produkte kann man in Rothenburg in vielen Geschäften erwerben.²

Rothenburg ist Fairtrade-Stadt

Die Stadt Rothenburg ob der Tauber wurde 2019 als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Das Siegel gilt für jeweils 2 Jahre und wurde 2021 erneut bestätigt.² Fairtrade-Towns fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich gemeinsam lokal für den fairen Handel stark machen. Vor Ort koordiniert werden die Fairtrade-Aktionen durch eine Steuerungsgruppe. Sie ist die treibende Kraft hinter dem Engagement, vernetzt die Akteur*innen innerhalb der Kommune und fördert den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern der Kommune. Das Engagement der vielen Menschen zeigt, dass eine Veränderung möglich ist, und dass jede und jeder etwas bewirken kann. Inzwischen sind mehr als 750 Städte in Deutschland als Fairtrade-Town ausgezeichnet. Für den Titel Fairtrade-Town muss eine Kommune nachweislich fünf Kriterien erfüllen. Ein Kriterium ist z.B., dass im örtlichen Einzelhandel Produkte aus fairem Handel angeboten werden. Die Kampagne ist eine Initiative des TransFair – Verein zur Förderung des Fairen Handels in der Einen Welt mit Sitz in Köln.1

Mehr dazu auf: https://www.fairtrade-towns.de/kampagne

Fairtrade in Rothenburg

Laut Klaus Zerkowski, Sprecher der Steuerungsgruppe Fairtrade Rothenburg gibt es in Rothenburg allerlei Geschäfte, Hotels und sogar eine Tankstelle (ARAL) die fair produzierte Produkte anbieten.²

Welche Fachgeschäfte in der Rothenburger Altstadt Fair-Trade Produkte anbieten, stellen wir Ihnen hier vor:

Mehr Informationen über die Fairtrade-Stadt Rothenburg und die Einkaufsmöglichkeiten, für fair gehandelte Waren, findet man auf der Homepage der Stadt Rothenburg, www.rothenburg.de

Mehr über die Tradition Zuckertüte…

Der Brauch, Schulanfängern Schultüten zur Einschulung zu schenken und mitzugeben, wird seit dem 19. Jahrhundert in Deutschland gepflegt und hat sich seitdem nach Österreich verbreitet.3 Damals noch als Zuckertüten bezeichnet, waren sie mit einer Schleife verziert und gefüllt mit leckeren Süßigkeiten, Obst und vielem mehr! Eine schöne Tradition, die auch noch heute weitergeführt wird.


Quellenangaben zu diesem Beitrag:

1 https://www.fairtrade-towns.de/aktuelles

² Pressemitteilung der Steuerungsgruppe Fairtrade Rothenburg vom 7. Sep 2021

3 https://de.wikipedia.org/wiki/Schult%C3%BCte